Carsten Rohlfs über den Lernort Schule

So wünscht man sich einen Professor von heute. Ein spannendes Interview mit Carsten Rohlfs, Professor an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg und Experte für Schulpädagogik und Methoden der Bildungsforschung.

Ein Gespräch über die Zwangsveranstaltung Schule und die Bildungsbegeisterung von Migranten, das offenbar vorhandene Bedürfnis nach Disziplin und nach einfachen Antworten auf Probleme, das Lernen von guten Beispielen und den Selektionsmechanismus Schule, der Begabung auch zerstören kann.

Carsten Rohlfs sagt: „Das Problem ist, dass die Schule eine Zwangsveranstaltung ist. Schüler finden Leistung und Erfolg gar nicht so uncool. Für die meisten ist es ganz, ganz wichtig.“