Der Uni-Präsident schreibt

Einen wunderbaren Quatschsatz fand ich heute in der Deutschen Universitätszeitung (duz). Hier schreibt ein leibhaftiger Uni-Präsident zu Beginn eines sehr langen Textes folgenden Satz:

Eine Gesellschaft ist, vereinfacht gesagt, ein System aufeinander bezogener Rollen, in dem die Kompetenz zu Sonderaufmerksamkeiten trainiert wird.

In diesem Satz natürlich wird nichts vereinfacht, sondern bis zum Facepalm verkompliziert. Warum lassen Redaktionen solche Sätze eigentlich durchgehen? Warum schreiben hochdekorierte Uni-Präsidenten solche Sätze (oder lassen schreiben) ? Ich habe bis zum Schluss des Artikels versucht herauszufinden, was wohl eine „Kompetenz zu Sonderaufmerksamkeiten“ ist. Vielleicht habe ich es nicht herausgefunden, weil mir eben jene Kompetenz fehlt?